Drucken

Ein Stelzenhaus für Geborgenheit im Garten

Veröffentlicht am von

Ein Stelzenhaus für Geborgenheit im Garten

Ein Stelzenhaus für Geborgenheit im Garten

Ein Stelzenhaus im Garten – das zweite Kinderzimmer

Das Stelzenhaus als zweites Kinderzimmer – damit wissen Sie fast immer wo Ihre Strolche sind, denn Sie wirken wie ein Magnet auf die Kids.

Mit dem Spätsommer werden die Abende kürzer und das Wetter rauer; die Prioritäten der Freiluftaktivitäten werden anders gesetzt und auf den Herbst ausgerichtet. Die Nachfrage nach unseren Stelzenhäusern wächst, denn es darf etwas gemütlicher werden.

Noch ist es natürlich nicht so weit, aber wenn Sie jetzt anfangen haben Sie Zeit bis zu den Herbstferien für den Aufbau.

Ein Stelzenhaus – wenn die Kids draußen bleiben wollen

Wenn die Kids freiwillig draußen bleiben wollen, haben Sie Glück. Nutzen Sie es aus: Matschhose an und raus in den Garten. Wenn der nichts zu bieten hat, steigt die Gefahr vor Verödung vor Smartphone, Tablet oder Spielekonsole.

Die Spielfreude im Garten sinkt mit Einzug des Herbstes und Tagesausflüge an der frischen Luft werden auch seltener. Mit einem Spielhaus, oder unserem Stelzenhaus, bleiben die Kids mit Freude viel länger im Freien.

Stellen Sie sich vor, was der Herbst alles zu bieten hat! Prächtige Farben des Herbstlaubes, Zugvögel zum Beobachten, Spielen an der Sonne ohne Sonnenbrandgefahr oder Hitzekoller, Bastelspiele mit Laub und Kastanien…

Eine Zauberhafte Stimmung mit weniger Freizeitstress lädt dazu ein mit allen Sinnen die Natur zu genießen – da werden die Kurzen auch mal zum stillen Genießer.

Das alles verpassen die Kids, wenn ihnen im Herbst die Möglichkeit fehlt draußen zu spielen.

 

Maedchen_bewundert_Herbstlaub

Image by StockUnlimited

 

Baumhaus oder Stelzenhaus?

Früher war das Baumhaus der Klassiker. Kinder kannten und liebten es. Hier konnten sie ihre Abenteuer ausleben und werden sich auch in späteren Jahren noch gerne daran erinnern.

Das Baumhaus sieht man heute leider immer seltener. Als Ursache sehen wir zwei Gründe:

  1. Die Grundstücke / Gärten werden kleiner und haben nicht mehr den nötigen Baumbestand
  2. Das Sicherheitsbewusstsein der Eltern hat zugenommen

Der Wohnraum wird knapp, Städte und Siedlungen werden mehr und mehr verdichtet. Dabei bleibt weniger Platz für entsprechende Baumbestand. Die wenigen Bäume, die man im Garten hat sind meist zu klein um mit einem Baumhaus belastet zu werden.

Das gestiegene Sicherheitsbewusstsein der Eltern führt oft dazu, dass manche Eltern von komplexeren Konstrukten, wie einem Baumhaus, lieber die Finger lassen. Das Kind könnte stürzen, oder der Bau sich als nicht kindersicher erweisen.

Herausstehende Nägel, Stolperfallen oder Spalten in denen Finger gequetscht oder Kopf eingeklemmt werden konnten – früher normal, aber heute zum Glück als gefährlich erkannt und verbannt.

Stellen Sie sich vor, das Nachbarskind spielt mit Ihrem Kind im selbstgebauten Baumhaus und verletzt sich an einer solchen Schwachstelle, die im Eigenbau schnell entstehen können! Die Klagebereitschaft ist die letzten Jahre auch gestiegen, auch unter Bekannten…

Das Dilemma: Baumhäuser können kaum genormt verkauft werden, denn die Bäume wachsen wie sie wollen. Die Baumhäuser müssten daran individuell angepasst werden, was mehr Arbeitsaufwand bei der Vermessung und in der Herstellung bedeutet. Eine Industrielle Herstellung ist so fast unmöglich. Das treibt den Preis.

Alternativ dafür können Sie ein Stelzenhaus bauen. Damit sind die genannten Nachteile für Sie kein Problem mehr:

  • Sie brauchen keinen Baum
  • Es ist einfacher im Aufbau
  • Das Spielgerät ist genormt und erfüllt die aktuellen Sicherheitsvorschriften
  • Durch standardisierten Aufbau entstehen keine gefährlichen Schwachstellen

Mit einem Stelzenhaus haben Sie eine schöne und sichere Alternative zum Baumhaus. Die Kids können ihrem Abenteuerdrang nachgehen und sich dort ihre eigene Welt erschaffen.

Für welches Alter ist ein Stelzenhaus am besten geeignet?

Für ein Stelzenhaus wird der Nachwuchs fast nie zu alt. Die Nutzungsgewohnheiten ändern sich mit dem Alter und man muss sich weniger Sorgen um Verletzungen beim Spielen machen, dafür eher andere Sorgen um die Gesundheit. Aber auch das geschieht besser zu Hause, als auf dem Spielplatz oder irgendwelchen unbeaufsichtigten Plätzen.

Damit ist die Nutzungsdauer eines Stelzenhauses sogar noch länger als bei einem Spielturm. Das leidenschaftliche Klettern auf dem Spielturm lässt mit dem Alter nach, aber der Wunsch nach einer Rückzugsmöglichkeit wächst.

Im Optimalfall kann mit dem Stelzenhaus den Bewegungsdrang der kleinen Kinder unterstützen und später die gewünschte Rückzugsmöglichkeit in einem Spielgerät bieten.

Dafür gibt es zu unserem Stelzenhaus Sonnenschein verschiedene Anbaumöglichkeiten:

Schaukelanbau, Kletterwand und mindestens eine Möglichkeit eine Rutsche anzubringen.

Bauen Sie sich Ihr persönliches Traum-Stelzenhaus hier

Gestaltungsmöglichkeiten ohne Ende beim Stelzenhaus

Natürlich lassen wir Sie nicht alleine bei der Gestaltung des Stelzenhauses alleine.

Bei unserem Stelzenhaus mit dem Namen „Baumhaus Sonnenschein“ gibt es 6 verschiedene Varianten – und das ohne Berücksichtigung der nahezu unendlichen Möglichkeiten mit Zubehör zu variieren.

In der Basisversion steht alleine das Stelzenhaus da. Den Unterbau können Sie wahlweise auch als geschlossenen Raum mit Fenster und Tür ordern.

Dazu können Sie an beide Varianten einen normalen Schaukelanbau, oder einen Schaukelanbau mit Kletterwand anbringen.

Wir sind Freunde der Bewegungsförderung bei Kids – also empfehlen wir immer (sofern der Platz im Garten es zulässt) den Schaukelanbau mit Kletterwand zu wählen.

Bei der offenen Stelzenkonstruktion kann den unteren Bereich, wie bei den Klettertürmen, wunderbar als Sandkasten genutzt werden. Mit dem geschlossenen Unterbau entsteht ein weiterer Raum, der für Ordnung sorgt – Sie können dort all die Spielsachen der Kids unterbringen und der Garten sieht gleich viel ordentlicher aus. Eine weitere Gartenlaube ist damit nicht mehr nötig. Selbst wenn Sie die bereits haben: Ist sie kindersicher, oder hängen dort auch all die „gefährlichen“ Gartengeräte?

Wenn Sie den Raum für die Kids verwenden – mit dem Fenster ist es ein schönes zusätzliches Spielzimmer. Bei 2 Rabauken hätte jeder sein eigenes Reich! Wer will das nicht?

 

Hier geht es zu Ihrem persönlichen Stelzenhaus: unser Baumhaus Sonnenschein

 

Haben Sie schon ein Baumhaus mit Rutsche gesehen? Unwahrscheinlich…

An unserem Stelzenhaus können Sie sogar zwei Rutschen anbringen!

  • Eine kleine am Anbau der Kletterwand
  • Die große Wasserrutsche direkt aus dem Haus aus der oberen Etage.

Die Wasserrutsche aus dem Stelzenhaus raus ist der Knaller für die Minis. Besonders lustig ist es, wenn Sie am Ende ein kleines Planschbecken aufstellen und sie quietschend rein platschen können.

Haben Sie noch Ideen? Schreiben Sie in die Kommentare.

Bis zum nächsten Mal und – bleiben Sie in Bewegung!

 

Sie wollen noch mehr nützliche Tipps & Tricks? Dann holen Sie sich das gebündelte Wissen rund um Spieltürme in kostenlosen Ratgeber  >>hier klicken für den Ratgeber<<

Kommentare: 0
Mehr über: Stelzenhaus

Das Schreiben von Kommentaren ist nur für registrierte Benutzer möglich.
Anmelden und Kommentar schreiben Jetzt registrieren