Gesunde Ernährung für Kinder

Gesunde Ernährung für Kinder: Was ist zu beachten?

Wir alle wollen für unsere Kinder nur das Beste. Doch wie sieht eigentlich die optimale Ernährung für Kinder aus, die gesund und auch noch lecker ist? Keine Sorge, setzen Sie sich, nehmen Sie sich Ihr Lieblingsgetränk, wie z.B. einen Espresso Lungo zur Hand und lesen Sie hier unsere kurze Übersicht, welche Nährstoffe Kinder in welcher Menge benötigen.

Die ideale Ernährung für Kinder basiert auf den gleichen Prinzipien wie die Ernährung für Erwachsene. Wir alle brauchen die gleichen Nährstoffe – nämlich Vitamine, Mineralstoffe, Kohlenhydrate, Eiweiß und Fett. Je nach Altersstufe benötigen Kinder jedoch unterschiedliche Mengen an bestimmten Nährstoffen.

Nährstoffreiche Lebensmittel für Kinder

Kind-greift-Erdbeeren-gesundes-Essen

  • Protein: Als geeignete Proteinquellen für Kinder eignen sich Fisch, mageres Fleisch, Geflügel, Eier, Bohnen, Erbsen, Sojaprodukte sowie ungesalzene Nüsse und Samen.
  • Früchte: Ermutigen Sie Ihr Kind, eine breite Auswahl von frischen oder gefrorenen Früchten zu essen. Trockenfrüchte sind auch eine leckere Option, allerdings sollten diese nur in kleinen Mengen gegessen werden, da sie sehr zuckerhaltig sind. Wenn Ihr Kind Saft trinkt, stellen Sie sicher, dass dieser aus 100 % aus Saft ohne Zuckerzusatz besteht. Ein Smoothie aus ganzen Früchten eignet sich perfekt, um den täglichen Vitaminbedarf Ihrer Kinder zu decken. Erwachsene können diesen ebenfalls genießen, und ihn für einen extra Energiekick z.B. mit einem Espresso Lungo verfeinern. So hat man gleich mehr Power im abenteuerreichen Alltag mit den Kindern.
  • Gemüse: Geben Sie Ihren Kindern eine Vielzahl von frischem, konserviertem, gefrorenem oder getrocknetem Gemüse. Bieten Sie Gemüse in allen Farben an, wie z.B. dunkelgrün, rot und orange. Auch an Bohnen, Erbsen, stärkehaltigem und ballaststoffreichem Gemüse sollte es nicht fehlen.
  • Milchprodukte: Ermutigen Sie Ihr Kind, fettarme Milchprodukte wie Milch, Joghurt, Käse oder mit Kalzium angereicherte Sojaprodukte zu essen und zu trinken.
  • Getreide: Wählen Sie Vollkornprodukte wie Vollkornbrot, Haferflocken, Quinoa oder braunen bzw. wilden Reis. Auch Popcorn eignet sich als gesunder, nährstoffreicher Snack für Kinder. Limitieren Sie raffiniertes Getreide wie Weißbrot, Weizen-Nudeln und Reis.

 

Versuchen Sie, folgende ungesunde Nahrungsmittel für die Kinder (und sich selbst) zu begrenzen:

  • Zuckerzusätze: Diese sollte man in einer gesunden Ernährung begrenzen. Natürlich vorkommender Zucker, wie z.B. in Obst und Milchprodukten, gilt jedoch nicht als zugesetzter Zucker. Zuckerzusätze befinden sich etwa in Maissirup, Honig und Bonbons sowie anderen Süßigkeiten. Überprüfen Sie bei Müsli und Cornflakes immer die Nährwertangaben, und wählen Sie jene Produkte mit geringem Zuckerzusatz. Auch Getränke mit viel Zucker, wie etwa Limonaden oder Fruchtsäfte aus Konzentrat sollten limitiert werden.
  • Gesättigte Fettsäuren: Diese befinden sich etwa in tierischen Produkten wie Milchprodukten mit vollem Fettgehalt oder rotem Fleisch. Gesättigte Fette können Sie ganz einfach mit kaltgepressten Pflanzen- oder Nussölen ersetzen. Beispiele dafür sind Oliven, Nüsse, Avocados, Fisch und Meeresfrüchte. Sie liefern essenzielle Fettsäuren, welche für die gesunde Kindesernährung unerlässlich sind, sowie Vitamin E.
  • Salz bzw. Natrium: Ermutigen Sie Ihre Kinder, anstelle von natriumhaltigen Nahrungsmitteln wie Kekse und Chips, an Obst und Gemüse zu naschen. Wenn sie einmal daran gewöhnt sind (oder nichts anderes kennen), werden sie gesunde Snacks lieben!

Tipps, um gesunde Essgewohnheiten für Kinder zu fördern

Gesunde Ernährung für Kinder ist nicht schwer und kann wirklich lecker sein! Wenn Sie Ihren Kindern beibringen, sich gesund zu ernähren, werden sie dies mit zunehmendem Alter sehr wahrscheinlich weiterhin tun, und selbst gesunde Entscheidungen treffen.

  • Verbannen Sie Bildschirme zur Essenszeit – sowohl für die Kinder als auch sich selbst.Madchen-isst-Melone
  • Verbinden Sie gesundes Essen mit Spaß, indem Sie zum Beispiel Obst oder Brötchen in lustige Formen schneiden.
  • Essen Sie als Familie am Tische zusammen und machen Sie die Essenszeit zur Familienzeit.
  • Leben Sie Ihren Kindern vor, dass auch Sie sich gesund ernähren.
  • Probieren Sie neue Lebensmittel aus und zeigen Sie Ihren Kindern, woher das Essen kommt.
  • Beziehen Sie die Kinder beim Einkaufen von Lebensmitteln im Geschäft ein.
  • Kochen Sie gemeinsam und probieren Sie neue, spaßige Rezepte aus.
  • Bieten Sie den Kindern Obst als Snack an.

Gesund durch Ernährung und Bewegung

Zum Schluss noch in eigener Sache:

Gesunde Kinder durch Bewegung sind uns wichtig und daher unser Motto. Ernährung haben wir bisher nicht betrachtet, obwohl sie natürlich für die Entwicklung der Kinder auch eine außerordentlich große Rolle spielt. Mit diesem Gastartikel können wir diese Lücke zumindest ansatzweise schließen.

Wenn Sie auch mehr zur Bewegung lesen wollen, ist unser eBook "Gesunde Kinder durch Bewegung" für Sie vermutlich interessant.

Bis bald - bleiben Sie in Bewegung!

Oliver Falk

 

Autorenbox

Kristin Hammer ist Autorin der Agentur Mavens of London.

 

Disclaimer:

KLETTERTURM.DE ist nicht für den Inhalt dieses Artikels sowie den Inhalt der verlinkten Seiten verantwortlich. Er gibt rein die Meinung des oben angegebenen Autoren wider. Da das Thema gesunde Ernährung alle Familien mit Kinder betrifft, haben wir diesen Gastbeitrag gerne hier aufgenommen.

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.