Drucken

Beiträge zum Thema: Kletterturm Holz

Blog


Bild von Rainer Sturm / pixelio.de

In unserem Blog werden Sie regelmäßig über alles rund um unsere Klettertürme oder Neuerungen im Shop informiert. Hier werden natürlich auch Themen behandelt, die unsere Kunden besonders interessieren. Wenn es Interesse an einem bestimmten Thema gibt, bitten wir uns dies per Mail oder im Forum mitzuteilen.

Veröffentlicht am von

Vorbereitung für den Kletterturm aus Holz im Herbst

Gesamten Beitrag lesen: Vorbereitung für den Kletterturm aus Holz im Herbst

Wie bereitet man einen Spielturm auf den Herbst vor?

Der Herbst naht und Sie haben einen Kletterturm aus Holz in Ihrem Garten? Dann hat Ihr Nachwuchs das optimale Spielgerät, um die restlichen schönen Tage im Herbst im Freien zu nutzen. Der Wunsch nach größeren Freizeitaktivitäten im Freien wird kleiner und die Gefahr zum Stubenhocker zu mutieren wächst. Wenn Sie jetzt einen Kletterturm Holz als Lockmittel im Garten stehen haben: Herzlichen Glückwunsch!

Denn das bedeutet kurze Wege, keine große Vorbereitung oder gepackte Tasche nötig und wenn es zu kalt wird oder zu regnen anfängt ist man sofort wieder im Haus. Außerdem regt die Jahreszeit auch die Phantasie ungemein an. Dabei ist nicht nur das Farbenspiel der Natur gemeint, sondern auch viele Märchen und andere Geschichten werden bevorzugt im Herbst erzählt und regen zum Rollenspiel an.

Der Herbst hat mit seinem Laub und seiner Nässe aber auch seine Tücken. Das gilt auch für einen Holzkletterturm!

Welche Bedeutung hat das nun für Sie und Ihren Kletterturm aus Holz?

Um den Holzkletterturm optimal auf den Herbst und Winter vorzubereiten haben wir verschiedene Empfehlungen für Sie:

  • Steht der Kletterturm Holz mit seinen Pfosten direkt auf feuchtem Untergrund? Wenn ja, haben Sie jetzt noch die Gelegenheit schützende Isopats unterzuschieben. Unsere Empfehlung finden Sie hier auf Amazon.
  • Steht der Kletterturm in einem sonnigen Teil Ihres Gartens mit guter Belüftung und kann zwischendurch immer wieder gut trocknen? Wenn nein kann eine Lasur (auch nachträglich möglich, wenn auch nicht optimal) die Lebensdauer erhöhen. Wir empfehlen eine wasserbasierte Dünnschichtlasur.
  • Haben Sie Bäume im Garten die ihr Laub auf den Kletterturm fallen lassen? Sorgen Sie bitte regelmäßig dafür, dass das Laub entfernt wird um die entstehende Staunässe zu vermeiden.
  • Wenn Ihre Baume über den Kletterturm ragen, prüfen Sie bitte auch regelmäßig auf Totholz. Herabfallende Äste können nicht nur für Schäden am Turm sorgen, sondern sind eine ernsthafte Gefahr für spielende Kinder.
  • Haben Sie bereits das Umfeld des Kletterturmes mit Fallschutzmatten ausgelegt? Jetzt im Herbst besteht erhöhte Rutschgefahr, da sollten die Kinder vor besonders gefährlichen Stellen geschützt werden.

Der Fokus der Punkte liegt auf: Nässe bzw. Staunässe vermeiden. Damit erhöhen Sie nicht nur die Lebensdauer des Spielturmes, sondern verringern auch die Unfallgefahr.

Wenn Sie diese Punkte beherzigen, steht einem unbeschwerten Spielgenuss nichts mehr im Wege. Fällt Ihnen noch einwichtiger Punkt dazu ein?

Wir wünschen einen goldenen Oktober und - bleiben Sie in Bewegung!

 

Sie wollen noch mehr nützliche Tipps & Tricks? Dann holen Sie sich das gebündelte Wissen rund um Spieltürme in unserem eBook 

>>hier klicken für den Ratgeber<<

Cover_Report

Die wichtigsten 5 Punkte nochmal als Video:

 

Bild von Gino Ginelli / Mc Add / pixelio.de

Gesamten Beitrag lesen