Drucken

BLOG

Blog
Aktuelle Inhalte als RSS-Feed anzeigen

Blog

Bild von Rainer Sturm / pixelio.de

In unserem Blog werden Sie regelmäßig über alles rund um unsere Klettertürme oder Neuerungen im Shop informiert. Hier werden natürlich auch Themen behandelt, die unsere Kunden besonders interessieren. Wenn es Interesse an einem bestimmten Thema gibt, bitten wir uns dies per Mail oder im Forum mitzuteilen.


21 - 30 von 42 Ergebnissen
Veröffentlicht am von

Sandkasten mit Deckel

Gesamten Beitrag lesen: Sandkasten mit Deckel

Ein Sandkasten mit Deckel schützt vor Dreck

 „Papa, schau mal was ich gefunden habe!“ Voller Freude kommt Ihre kleine Tochter mit einem „Stück“ Sand aus Ihrem Sandkasten angestürmt. Jetzt heißt es schnell und ohne Ekelattacke die Feuchttücher finden…

Das ist die eine Variante mit dem Problem umzugehen – noch viel besser aber wäre es, wenn Ihre Kinder erst gar nicht mit den Hinterlassenschaften aus dem Tierreich in Berührung kämen. Dafür ist ein Sandkasten mit Deckel bestens geeignet.

Wenn Sie einen Sandkasten im Garten haben, sind Sie ja schon vor vielen anderen schlimmen Rückständen verschont. Auf öffentlichen Spielplatzen hätten Sie sogar noch das Problem mit möglichen Glasscherben oder Kippen. Die örtliche Jugend, oder andere Gruppen, die sich gerne auch nachts auf den öffentlichen Spielplätzen die Langeweile vertreiben, sehen es nicht immer so genau mit der Reinlichkeit der Kinderspielsachen.

Aber zum Glück sind Sie ja bereits im eigenen Garten und haben diese Probleme nicht mehr – nur stellen Sie sich, nach dem Verstauen der lebensrettenden Feuchttücher, die ganze Zeit diese eine Frage:

Warum habe ich nicht gleich einen Sandkasten mit Deckel gekauft?

Die paar Euro mehr für die Abdeckung wären nicht einmal das Problem gewesen. Der war halt im Angebot – außerdem muss jedes Mal jemand den Deckel vom Sandkasten entfernen, dass die Kleine spielen kann!

Das stimmt allerdings, und diese Aufgabe kann Ihnen niemand abnehmen. Aber nach der eben erlebten Dreck-Attacke nehmen Sie das gerne in Kauf.

Übrigens ist ein wenig beachteter Vorteil dabei: Ihre Kinder können auch nur dann im Sand spielen, wenn Sie das unterstützen. Stellen Sie sich doch mal vor, Sie haben den Spross herausgeputzt um zu der Familienfeier zu fahren, und dieser hat nichts Besseres zu tun, als auf dem Weg zum Auto mal eben kurz sein vergessenes Spielzeug aus dem Sandkasten zu holen…

All diese Probleme haben Sie nicht, wenn Sie einen unserer Klettertürme in Ihrem Garten stehen haben. Fast jeder Kletterturm bei uns ist mit einem abdeckbaren Sandkasten ausgestattet. Und nicht nur das – jeder Sandkasten hat auch noch zwei Sitzbänke am Rand, so dass die Kinder nicht zwingend im Sand sitzen müssen, sondern es sich auf der Bank gemütlich machen können. So bleibt gleich viel mehr Sand in der Kiste anstelle Hausflur oder Hosentaschen.

 

Ein Sandkasten mit Deckel hat noch andere Vorteile!

Neben der Hygiene hat der abdeckbare Sandkasten für Sie noch weitere Vorteile:

  • Stellfläche
  • Ordnung – auch wenn das Spielzeug darin liegen bleibt
  • Sandburgen können besser erhalten werden
  • Sand bleibt länger trocken
  • Weniger Unkraut

Die Stellfläche hat es uns besonders angetan, denn: Haben Sie schon mal darüber nachgedacht, wie Sie einen Spielturm zusätzlich zum bereits bestehenden Sandkasten in Ihrem Garten unterbringen wollen? Auch wenn Sie nicht mehr so viel Platz haben?

Mit unserem Modell TOBY haben wir ein besonders platzsparendes Modell für Sie. Es hat keine Kletterwand, und auch die Rutsche kann man zur Not mal sein lassen. Dafür können Sie die Fläche des Sandkastens anderweitig nutzen und aus der unteren Etage einen eigenen „Raum“ gestalten – entweder mit unserem Spiegel und anderem Zubehör, oder Sie stellen eine Mini-Bierzeltgarnitur auf die Sandkastenabdeckung.

Unsere Tochter liebt beide Varianten, aber wenn wir im Garten grillen ist ihre eigene Bierzeltgarnitur unter dem Turm ihr absoluter Favorit! Kinder lieben es, mit Freunden am eigenen Tisch zu sitzen.

Bis zum nächsten Mal und – bleiben Sie in Bewegung!

 

Sie wollen noch mehr nützliche Tipps & Tricks? Dann holen Sie sich das gebündelte Wissen rund um Spieltürme in kostenlosen Ratgeber 

>>hier klicken für den Ratgeber<<

Cover_Report

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Spielturm mit Holzdach – Tipps zum Aufbau

Gesamten Beitrag lesen: Spielturm mit Holzdach – Tipps zum Aufbau

Ich wollte meinen Spielturm mit Holzdach präsentieren, dann passierte das…

Bei einem Kundenbesuch hatte ich ein Ereignis der besonderen Art: Eigentlich ging es darum den Spielturm zu präsentieren und die Qualität unter Beweis zu stellen. Das ist mir auch fast gelungen. Wenn da nicht das Holzdach gewesen wäre!

Ein festes Holzdach gehört bei einem guten Spielturm schon zum guten Ton.

Warum also sollte das Holzdach am Spielturm zu einem Problem werden? Nun ja, ein wirkliches Problem war es nicht, aber etwas peinlich war es schon – das unterste Brett hat sich beim Rütteltest gelöst. Aber es war eine gute Atmosphäre und bis zu diesem Zeitpunkt war auch alles bestens. Meine Erklärung war, dass ich zu kurze Schrauben genutzt hatte, was ich zu dem Zeitpunkt auch wirklich geglaubt hatte.

Im Nachhinein hat sich jedoch herausgestellt, dass die Schrauben lange genug waren. Sie waren einfach gerissen!

Man sollte nicht meinen, dass das möglich ist, aber mit folgenden Zutaten ist es gnaz leicht: Ein sehr trockenes Brett, vier Schrauben, erst viel Feuchtigkeit dann Frost. Das ist einfach und lässt sich gut rekonstruieren. Wie, erzähle ich weiter unten, doch erst zu den Fakten:

In jeder Anleitung steht sinngemäß: „Holz ist ein Naturprodukt, welches arbeitet und sich im Laufe der Zeit verändert.“ Bitte nehmen Sie diesen Hinweis ernst! In der DIN 4074 (Sortierung von Holz nach der Tragfähigkeit) wird unter anderem auch auf die Veränderung des Holzes auf Feuchtigkeit eingegangen. Damit sind zum Beispiel Trockenrisse kein Qualitätsmangel und grundsätzlich zulässig.

Im trockenen Sommer kann es zur Rissbildung kommen, die die Stabilität nicht beeinträchtigen. Im feuchten Herbst und Winter schließen sich die Risse oftmals wieder. Das Holz quillt also auf und verändert damit auch sein Volumen. Und genau da haben wir mein Problem, denn es schließen sich nicht nur die Risse, sondern das Volumen des Holzes nimmt zu.

Normalerweise ist das kein Problem und uns ist solch ein Missgeschick vorher noch nicht untergekommen. Ein Cocktail aus verschiedenen Bedingungen kann aber wieder dazu führen.

 

Spielturm mit Holzdach – wie man es nicht machtHolzdach_gerissene_Schrauben

Die Zutaten zum Rezept habe ich Ihnen ja schon weiter oben präsentiert.

Für die Zubereitung empfehle ich folgende Vorgehensweise (damit dürfte Ihnen die Rekonstruktion meines Missgeschickes leicht fallen):

Den Aufbau des Turmes im heißen, trockenen Sommer vornehmen, dass das Holz sein minimales Volumen aufweist. Dabei müssen die Spaltmaße bei der Eindeckung des Daches extrem klein sein; sie dürfen also quasi nicht vorhanden sein.

Der Turm sollte in einem feuchten Garten mit wenig Sonneneinfall stehen. Speziell morgens darf keine Sonne das Holz von der Nacht trocknen. Der Morgentau muss dafür also möglichst lange seiner Arbeit nachgehen und ins Holz einziehen dürfen. Wenn Sie dazu noch ein Gewässer in unmittelbarer Umgebung haben, das dazu noch mit Bäumen garniert ist, haben sie optimale Bedingungen (auch um das Holz möglichst schnell zu beschädigen).

Jetzt müssen Sie nur noch warten bis der Winter kommt und der Frost in das nasse Holz einzieht. Mit etwas Glück und stärkerem Rütteln können Sie nun das Brett leicht vom unteren Ende des Daches entfernen. Ein kurzes Knacken und Sie sind stolzer Inhaber eines frisch geernteten Brettes aus nordischer Fichte.

Es ist wie beim guten Eiswein, der kann auch erst bei einer Temperatur von mindestens Minus 7 Grad geerntet werden. Wobei ich jetzt nicht recherchiert habe, welche Temperatur hier nötig gewesen ist.

 

Tipps zum sichern Aufbau des Holzdaches

So – Spaß beiseite: Mein Garten bietet leider nicht die optimalen Bedingungen für einen Kletterturm aus Holz. Darauf spielt meine Tochter und es ist ein Ausstellungsstück – was habe ich mir nur dabei gedacht?

2 Dinge:

  1. Meine Tochter soll all die Vorteile eines Kletterturmes im Garten genießen
  2. Die widrigen Bedingungen zeigen mir im Zeitraffer die Schwachstellen; ich kann daraus viel lernen und Ihnen berichten - also: Was geht und was nicht, wie vermeidet man Schäden und wie beseitigt man sie wieder?

Wenn Sie also einen Kletterturm aufstellen wollen, spielt der Standort eine entscheidende Rolle: Steht der Spielturm eher in der Sonne, oder eher in einem feuchten Teil des Gartens?

Sollte er schon in den Morgenstunden in der Sonne stehen, dürften Sie meine genannten Probleme nie persönlich kennenlernen. Das lässt sich leider nicht immer einrichten, aber dann gibt es trotzdem genug Gründe den Turm aufzubauen. Hier würde ich nur empfehlen etwas auf die Situation einzugehen und entsprechende Vorkehrungen zu treffen.

Meine Tipps zum Aufbau des Holzdaches sind dann:

  • Verschrauben Sie die Bretter mit einem kleinen Abstand, zum Beispiel mit einer 1-Cent Münze als Abstandhalter
  • Verlegen Sie Dachpappe oder Dachschindeln auf dem Dach. Das sieht optisch nochmal sehr viel hochwertiger aus (vor allem mit Schindeln) und schützt das Holz vor Nässe

Die Kinder hätten damit auch einen viel besseren Unterschlupf bei Regen. Ich kann mir vorstellen, dass Sie Ihre Kinder bei Regen viel lieber sofort ins Haus zitieren würden – doch diese Umsetzung ist wieder ein anderes Thema ;-)

Das gleiche Problem kann übrigens auch bei der Kletterwand auftreten. Dort genügt es auf jeden Fall etwas Abstand (1mm sollte vollkommen ausreichen) zwischen den Brettern zu lassen. Hier macht es auch nichts, wenn die Sonne oder Wasser durchkommen. Möglicherweise bleibt dann ein Brett übrig, das Sie gerne an andere Stelle verbauen können (z.B. als Querlatte für den Briefkasten).

Aber Vorsicht: Setzen Sie die Abstände nicht zu groß, sonst besteht die Gefahr, dass die kleinen Fingerchen reinpassen und zum Beispiel gequetscht werden! Wenn Sie größere Abstände möchten, empfehle ich eine Orientierung an den Abständen der Geländersprossen.

 

Spielturm mit Holzdach – die VorteileSpielturm_mit_kaputtem_Foliendach_-_kein_Holzdach

Das hat sich nun alles recht komplex und unvorteilhaft angehört? Daher denken Sie vielleicht eher an einen billigeren Spielturm mit Plane als Dach? Nein, da finden Sie auf KLETTERTURM.DE leider nichts. Die Vorteile des Holzdaches überwiegen und es macht den Turm:

  • Hochwertiger
  • Stabiler
  • Langlebiger
  • Flexibler in der Gestaltung (Farbe, natur oder Schindeln)
  • Schöner (ok, das ist subjektiv)

Aber sehen Sie sich doch mal das Bild an, das ich die Tage machen durfte und urteilen Sie selbst. Ich glaube, das geht mit Holzdach besser :-)

Für heute reicht es mal wieder - ich hoffe Sie hatten trotz des trockenen Themas etwas Spaß beim Lesen! Über Kommentare oder weitere Fragen würde ich mich freuen.

Bis zum nächsten Mal und – bleiben Sie in Bewegung!

 

Sie wollen noch mehr nützliche Tipps & Tricks? Dann holen Sie sich das gebündelte Wissen rund um Spieltürme in kostenlosen Ratgeber 

>>hier klicken für den Ratgeber<<

Cover_Report

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

kesseldruckimprägniertes Holz streichen - nötig?

Gesamten Beitrag lesen: kesseldruckimprägniertes Holz streichen - nötig?

Kesseldruckimprägniertes Holz muss man nicht streichen - Mythos?

Es hält sich hartnäckig der Mythos, dass KDI-Holz nicht gestrichen werden muss.

Wer im Internet forscht erhält hier auch unterschiedliche Antworten und wird nach der Recherche kaum schlauer sein als vorher. Darum haben wir uns die Mühe gemacht und mit Fachleuten gesprochen, um es etwas besser beurteilen zu können.

 

Was ist Kesseldruckimprägnierung überhaupt und gegen was schützt sie?

Die Hauptwirkung der Imprägnierung ist: Schutz gegen Pilzbefall und Insekten.

Die Imprägnierung ist schwer auswaschbar, witterungsbeständig und angeblich pflanzenverträglich. Das Holzschutzmittel ist i.d.R. chromfrei und auf Basis von anorganischen Kupfer- und Borverbindungen.

Die Farbe (grün oder braun) ist nicht witterungsbeständig und verblasst im Laufe der Zeit. Das Holz selbst vergraut damit auf Dauer. Anstrich und Grundierung sind daher sinnvoll aber durch die Färbung ist eine stark pigmentierte Lasur nötig, die die natürliche Holzfarbe und dessen Struktur verdeckt.

Die Fixierung der Holzschutzmittel kann einige Tage bis mehrere Wochen dauern, bis sie in wasserunlösliche Komponenten umgewandelt ist. Rissbildung durch die Feuchtigkeit ist nicht selten. Weiterverarbeitung empfiehlt sich erst nach längerer Trocknungszeit, ebenso weitere Schutzanstriche. Die Restfeuchte muss für die Weiterverarbeitung unter 20% sein.

Salzausblühungen müssen vor weiteren Anstrichen entfernt werden. Diese entstehen durch eine Reaktion der Harze aus dem Holz mit den Kupfersalzen des Imprägniermittels.

Nur billiges Kiefernholz wird komplett von der Imprägnierung durchdrungen; andere Hölzer bleiben in der Mitte ohne den Schutz. Das heißt: an Schnittstellen ist kein wirksamer Schutz vorhanden.

Auf weitere Vor- oder Nachteile wollen wir in diesem Beitrag nicht eingehen, denn es geht ja hauptsächlich um die Frage ob das Holz noch gestrichen werden muss. Wie wir bereits wissen, wirkt der Schutz nur gegen Pilzbefall und Insekten, die Farbe verblasst und andere Hölzer als Kiefer sind nicht durch und durch imprägniert.

Nässe und Sonne sind eigentlich die stärksten Einflussfaktoren auf die Langlebigkeit des Holzes. Dagegen hilft KDI nur bedingt!

 

So verlängern Sie die Lebensdauer von Holz im Freien - ohne hochgiftige Chemie

Vor diesem Hintergrund sind wir der Meinung, dass auch KDI-Holz nachbehandelt werden muss. Die weitere Arbeit und Kosten haben Sie sich mit KDI-Holz also nicht gespart, wenn Sie lange Freude an Ihrem Produkt haben wollen.

Bauholz im Freien sollte nach unserer Meinung also immer behandelt werden!

Alternativen zur Kesseldruckimprägnierung:

- Nachbehandlung

-konstruktiver Holzschutz

  • Isopats als Unterlage für die Pfosten (bei Verwendung von Drehankern)
  • H-Anker bei feuchtem Boden
  • Glattgehobeltes Holz

Leinöl gilt als sehr umweltverträglich, allerdings ist spätestens alle zwei Jahre eine Nachbehandlung zu empfehlen.

Mit einer wasserbasierten Dünnschichtlasur behalten Sie die schöne Holzstruktur bei und haben einen weit weniger giftigen Holzschutz als mit KDI. Auch hier sollte alle 3-4 Jahre nachbehandelt werden. Der Zyklus ist damit wesentlich länger als bei Leinöl. Sollten Sie KDI-Holz nachbehandeln, ist die empfohlene AURO Holzlasur ausreichend. Bei unbehandeltem Holz

Das Baumwachs sorgt an den oberen Enden dafür, dass das Wasser nicht einfach von oben in die Schnittstelle einsickert. An der Standfläche angebracht ist es noch ein sehr guter zusätzlicher Schutz für Staunässe vom Boden. Baumwachs ist damit aber nur ein zusätzlicher Schutz, der nur punktuell eingesetzt wird.

Isopats sind ein guter mechanischer Schutz für die Staunässe vom Erdreich. Diese werden auch gerne im Terrassenbau als Unterlage für die Unterkonstruktion verwendet. Wir empfehlen dringend diese zu verwenden! In der Regel sind sie zu klein für unsere Pfosten mit 8 cm Stärke. Wir haben gute Erfahrungen gemacht mit der 7,5 cm breiten Rolle, die sich gut mit der Schere zurecht schneiden lässt.

Wir verwenden für unsere Spieltürme nur glattgehobeltes Holz – damit hat es weniger Angriffsfläche und das Wasser kann nicht so leicht eindringen. Ein Schutzanstrich ist trotzdem empfehlenswert. Wenn Sie es rein natürlich bevorzugen und dafür das Risiko einer etwas verkürzte Lebensdauer in Kauf nehmen, empfehlen wir die AURO Lasur, andernfalls greifen Sie zur OSMO Öl-Lasur.

Unser Fazit:

Auch KDI-Holz muss nachbehandelt werden. Mit unseren Hinweisen zum Holzschutz und der AURO Holzlasur können Sie auf die Chemiekeule verzichten (bei Spieltürmen zu empfehlen). Mit der Alternative von OSMO erhöhen Sie den Schutz und verlängern die Lebensdauer des Holzes. Für viele Holzkonstruktionen im Freien, die einen langen und intensiveren Schutz benötigen, ist diese Variante zu empfehlen.

Kann eigentlich jede Holzart ohne KDI auskommen? Erfahren Sie hier, welche Holzart die richtige ist, wenn Sie auf giftige kessseldruckimprägnierung verzichten wollen.

Bis zum nächsten Mal und – bleiben Sie in Bewegung!

 

Hat Ihnen der Artikel gefallen, oder kennen Sie jemanden den er interessieren könnte? Dann teilen Sie ihn doch auf Facebook

App

 

App

Sie wollen noch mehr nützliche Tipps & Tricks? Dann holen Sie sich das gebündelte Wissen rund um Spieltürme in kostenlosen Ratgeber 

>>hier klicken für den Ratgeber<<

Cover_Report

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Klettergerüst Garten

Gesamten Beitrag lesen: Klettergerüst Garten

Klettergerüst im Garten – das letzte Puzzleteil

Ein Klettergerüst im Garten kann das letzte fehlende Puzzleteil sein, um das Vergnügen der Kinder auf den Höhepunkt zu bringen und sie mit Spaß zur Bewegung zu animieren.

Kennen Sie das Problem? Ein Kletterturm oder ähnliches soll her, aber der Garten ist schon fast voll? Dann sind Sie nicht alleine!

Die letzten Monate hat sich aus Gesprächen mit jungen Eltern oft die Situation ergeben, dass zwar ein Garten vorhanden ist, der aber schon mit vielen anderen Spielsachen zugestellt ist. Besonders häufig gibt es die Situation, dass schon Trampolin und Sandkasten da sind. Wenn jetzt noch so ein massiver Kletterturm die Sicht versperrt wirkt der Garten wirklich wie ein reiner Spielplatz. Außerdem braucht man dann keinen zweiten Sandkasten, der in unseren Türmen standardmäßig enthalten ist.

Eine Schaukel und eine Rutsche wären aber doch noch schön. Am besten in einem Gerät, um Platz zu sparen. Wenn man daran jetzt noch klettern könnte, wäre die Sache perfekt!

Dafür bieten sich nun zwei Lösungen an:

  1. Den alten Sandkasten raus und einen kleinen Kletterturm (z.B. Funny) rein – aber damit ist die Sicht noch etwas stärker behindert

  2. Unser Klettergerüst mit Schaukel und Rutsche in den Garten stellen

Mit dem Klettergerüst im Garten haben Sie all die Probleme gelöst, und Ihre Kids haben bestmögliche Abwechslung.

Klettergerüst im Garten – da geht die Post ab

Die Sandburg ist bereits gebaut – und weil sie keiner kaputt machen darf ist der Sandkasten vorerst Tabuzone.

Das Trampolin ist eine echt coole Sache (übrigens auch für den kompletten Bewegungsapparat und die Koordination) und macht viel Spaß, aber auf Dauer kann Hüpfen auch mal langweilig werden.

Man könnte hier genau so weitermachen mit „Immer nur schaukeln / klettern / rutschen ist auf Dauer …“. Aber das bezieht sich immer nur auf eine der Tätigkeiten. Sobald Abwechslung dabei ist, werden die Kids länger Spaß an einem Spielgerät haben. Unterschiedliche Fähigkeiten und Sinne werden angesprochen und geschult.

Unser Klettergerüst erfüllt diese Bedingungen in Ihrem Garten optimal. Da kommt nicht nur keine Langeweile auf, sondern da geht richtig die Post ab. Die Rutsche ist nur über eine kleine Kletterwand zu erreichen und fördert damit die koordinativen Fähigkeiten.

Durch die kompakte Bauweise des Klettergerüstes ist die Höhe der Kletterwand sehr begrenzt. Aber dafür gibt es eine weitere Klettergelegenheit. Sie können am Seitenarm ein Knotenseil oder eine Sprossenleiter anbringen. Die Sprossenleiter ist so kibbelig, dass jeder Aufstieg einem kleinen Abenteuer gleich kommt. Dabei ist Konzentration und Geschicklichkeit gefragt.

Zusammengefasst kann man sagen, dass dieses Klettergerüst einem Raumwunder in Ihrem Garten gleichkommt. Es beschränkt sich auf die elementaren Basics des Spielplatzes auf kleinstem Raum, und bietet dennoch für 3 bis 4 Kinder gleichzeitig Action. Kletterwand, Schaukel, Rutsche und eine weitere Klettergelegenheit in einem – nur fliegen kann es dank der Bodenanker nicht :-)

Bis zum nächsten Mal und – bleiben Sie in Bewegung!

 

PS - haben Sie sich schon unseren kostenlosen Ratgeber geholt? Dort finden Sie noch sehr viel mehr Tipps und Tricks zum Thema in handlichem Format

>>Hier geht´s zum Ratgeber<<

Cover_Report

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Bodenanker Spielturm – so spielt Ihr Kind sicher

Gesamten Beitrag lesen: Bodenanker Spielturm – so spielt Ihr Kind sicher

Bodenanker Spielturm – Die Frage ist nicht ob, sondern wie

Kunden fragen mich häufig: „Wie soll ich meinen Spielturm am besten im Boden verankern, oder geht es auch ohne?“

Es besteht ja immer wieder die Angst, dass der Turm umkippen kann, während die Kinder darauf herumtoben. Diese Sorge ist durchaus berechtigt, daher ist es ein absolutes Muss Bodenanker zum Spielturm zu verwenden. Da bleibt noch die Frage über das „Wie“.

Ein weiteres Problem ist die Feuchtigkeit des Bodens. Je nach Verankerung haben die Pfosten des Turmes Bodenkontakt und können von unten her verfaulen und damit die Sicherheit auf Dauer beeinträchtigen. Die Bodenanker haben also nicht nur die Aufgabe den Turm möglichst stabil und sicher stehen zu lassen, sondern sie sollen zusätzlich noch dafür sorgen, dass der Turm möglichst vor Nässe geschützt wird.

Bodenanker Auswahl – zwischen 2 Systemen nach 3 Kriterien wählen

Für beide Fragen gibt es gute Lösungen. Wie bereits gesagt: Fest steht auf jeden Fall, dass der Spielturm irgendwie fest verankert werden muss. Alles andere wäre komplett verantwortungslos, aber das muss hier zum Glück niemandem mehr erklärt werden.

Über unseren Onlineshop haben Sie die Auswahl zwischen 2 Bodenanker-Systemen:

  • Drehanker zum Eindrehen
  • H-Anker zum Einbetonieren

Die Drehanker sind etwas günstiger und können mit etwas Glück einfach in den Boden eingedreht werden.

  • Tipp: Wenn Sie wissen, dass Ihr Boden mit Wurzeln durchzogen ist, oder viele Steine (z.B. aus Bauschutt) enthält, ist der Drehanker als Lösung nicht optimal.

Die H-Anker müssen einbetoniert werden. Sie sind etwas teurer und es muss zusätzlich noch Beton gekauft werden.

Dafür heben Sie vorher Löcher aus (mindestens 60 cm tief, oder – je nach Lage - mindestens 80 cm, wenn es frostsicher sein soll), füllen die Löcher mit Beton und richten die Anker im noch weichen Beton aus. Doch Vorsicht: Dies erfordert viel Fingerspitzengefühl und Geduld.

  • Tipp: Da H-Anker den Pfosten von zwei Seiten umschließen, wird es umständlich die Bretter für den Sandkasten zu befestigen. Hier müssen Sie passende Aussparungen in die Bretter hobeln oder stemmen.

Aber welcher Bodenanker ist denn nun der Beste für meinen Spielturm?

Das hängt hauptsächlich von 3 Faktoren ab:

  • Turmwahl
  • Sicherheitsbedürfnis
  • Bodenbeschaffenheit

Bei der Turmwahl wichtig, ob Sie einen Einzelturm, oder Mehrfachturm aufbauen wollen.

Ein Einzelturm ist etwas einfacher aufzustellen, und er muss nicht mit einem zweiten Turm koordiniert werden. Es ist also einfacher mit Beton zu arbeiten. Beim Einzelturm fehlt ein stabilisierendes Element, von daher ist es eher ratsam den einzelnen Spielturm mit den stabileren H-Ankern zu befestigen.

Beim Mehrfachturm müssen Sie zwei oder mehrere Türme exakt aufeinander ausrichten, was mit Betonfundament erheblich schwieriger ist. Dafür ist die Stabilität bei so einer komplexeren Konstruktion deutlich höher. Da die Türme miteinander verbunden sind, und im Regelfall noch eine Schaukel angebaut ist, stützen sie sich gegenseitig und schwanken somit wesentlich weniger. Drehanker sind somit völlig ausreichend.

Das Sicherheitsbedürfnis spielt natürlich eine Rolle, und egal bei welcher Konstruktion – die Stabilität ist bei H-Ankern immer höher im Vergleich zu den Drehanker. Bei Sachgemäßem Aufbau sind Drehanker im Normalfall ausreichend. Natürlich muss man hier häufiger auch den Stand des Turmes, und die stabile Verbindung zwischen Bodenanker und Spielturm überprüfen.

Als Bodenbeschaffenheit kommen wieder verschiedene Dinge in Frage. Einen Vorgeschmack haben Sie bereits oben bekommen: Was befindet sich alles im Untergrund und erschwert Ihnen die Arbeit. Sie spielt aber eine noch größere Rolle. Wenn der Untergrund zu weich ist empfiehlt sich auch eher der H-Anker, da der Drehanker hier sonst zu wenig Stabilität bietet. Ist der Boden eher feucht, haben Sie mit dem H-Anker auch eine bessere Möglichkeit die Pfosten von unten trocken zu halten. Damit erhöhen Sie die Langlebigkeit und Sicherheit des Turmes.

Fazit:

Die Wahl des Bodenankers für Ihren Spielturm hängt von der Turmwahl, Ihrem Sicherheitsbedürfnis und der Bodenbeschaffenheit ab.

Der Drehanker ist die günstigere Lösung, die sich auch leichter und schneller verarbeiten lässt. Dafür ist aber die richtige Bodenbeschaffenheit nötig und Einzeltürmen neigen dabei etwas mehr zu Schwankungen.

Der H-Anker ist etwas teurer und erfordert zusätzlich Beton. Dafür haben Sie mehr Arbeit und einen höheren Koordinationsaufwand, der sich noch erheblich erhöht, wenn Sie einen Mehrfachturm aufstellen. Dafür haben Sie 2 entscheidende Vorteile:

  1. Die Stabilität ist in fast allen Situationen höher
  2. Es ist wesentlich leichter das Fundament des Turmes trocken zu halten und damit die Lebensdauer und Sicherheit zu erhöhen

Es spricht aus unserer Sicht also einiges mehr dafür die H-Anker als Bodenanker für den Spielturm einzusetzen.

Tipp: Wenn Sie mit Drehanker arbeiten möchten, legen Sie doch Isopats unter die Pfosten, um direkten Bodenkontakt zu vermeiden. Damit verhindern Sie die aufsteigende Nässe zwar nicht vollständig, aber Sie können sie doch ein wenig begrenzen.

Wenn Sie noch weitere Fragen zum Thema Bodenanker und Spielturm haben, schreiben Sie uns einfach an.

Bis zum nächsten Mal und – bleiben Sie in Bewegung!

 

Sie wollen noch mehr nützliche Tipps & Tricks? Dann holen Sie sich das gebündelte Wissen rund um Spieltürme in kostenlosen Ratgeber 

>>hier klicken für den Ratgeber<<

Cover_Report

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Spielturm mit Rutsche als Raumwunder

Gesamten Beitrag lesen: Spielturm mit Rutsche als Raumwunder

Ein Spielturm mit Rutsche für den kleinen Garten

 „Wir wollen auch so einen coolen Spielturm mit Rutsche!“ hören Sie nun schon den ganzen Sommer. „Aber wir haben doch so wenig Platz im Garten“ erwidern Sie und denken an all die großen Ungetüme, die bei den Kindergartenfreunden wie Pilze aus dem Boden schießen.

Natürlich würden Sie Ihren Kindern gerne den Wunsch nach einem Spielturm erfüllen. Doch all die Türme mit ihren Rutschen, Schaukeln und Kletterwänden nehmen so viel Platz weg, dass man selbst kaum noch Platz im eigenen Garten hat. Ach ja – der Sandkasten muss ja auch noch irgendwo hin…

Da stellt sich Ihnen die ganze Zeit die Frage: Wie sollen wir das hinbekommen?

Wir haben die Lösung dafür, und die heißt TOBY!

 

Dieser Spielturm mit Rutsche passt fast überall hin

Natürlich ist uns bei KLETTERTURM.DE bewusst, dass es auch sehr kleine Gärten gibt. Im Gegenteil: diese sind sogar in der Mehrzahl, denn für die meisten jungen Familien mit dem Wunsch nach einem eigenen Haus, ist ein großes Grundstück kaum noch erschwinglich. So sehr wie die Immobilienpreise die letzten Jahre gestiegen sind, ist das auch kaum verwunderlich.

Dass Sie sich und Ihren Kindern trotzdem den Traum vom eigenen Spielturm erfüllen können, haben wir einen Spielturm mit Rutsche im Programm, der die Anforderung nach wenig Platzbedarf optimal erfüllt:

Sehen Sie sich hier unseren Spielturm TOBY an:

 

>>Zum Spielturm mit Rutsche<<

 

Dieser Spielturm ist auf das Wesentliche konzentriert und wir haben dabei alles weg gelassen, was nicht unbedingt nötig ist. Um Ihren Garten nicht unnötig zu verkleinern, verzichtet TOBY auf die weit ausladende Schaukel und sogar auf die Kletterwand. Die Kletterwand nimmt zwar nicht sehr viel Platz weg, aber Sie müssen auch den Sicherheitsabstand einhalten.

Durch die optimale Reduktion auf das Nötigste hat der Turm nicht nur eine kleinere Stellfläche, sondern Sie können ihn auch näher am Zaun, Haus oder sonstigem aufstellen ohne die Sicherheit Ihrer Kinder zu gefährden.

Und was wir beinahe vergessen hätten zu erwähnen: Der Sandkasten ist auch schon dabei!

Dafür benötigen Sie keinen weiteren Platz, denn der ist direkt im Turm integriert. Damit haben Sie also zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen.

Hier geht es zum:

>>Raumwunder TOBY<<

 

Wie Sie sehen steht Ihrem Spielturm mit Rutsche nun nichts mehr im Wege. Falls Sie noch mehr zu unseren Türmen wissen wollen, haben wir in unseren FAQs bereits einiges für Sie notiert. Noch besser ist unser kostenloser Report – dort haben wir mit größter Sorgfalt alles zusammengestellt, was Sie vor dem Kauf eines Spielturmes mit Rutsche wissen sollten.

Bis zum nächsten Mal und – bleiben Sie in Bewegung!

 

Schaukel & Kletterwand sind trotz Platzmangel ein absolutes MUSS für Sie? Dann lesen Sie den Beitrag zum Klettergerüst.

 

Sie wollen noch mehr nützliche Tipps & Tricks? Dann holen Sie sich das gebündelte Wissen rund um Spieltürme in kostenlosen Ratgeber 

>>hier klicken für den Ratgeber<<

Cover_Report

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Eine Holzschaukel zum Verlieben

Gesamten Beitrag lesen: Eine Holzschaukel zum Verlieben

„Papa, höher!“ Unsere Tochter ist gerade mal 3 Jahre alt und kann noch nicht selbst schaukeln, aber Befehle erteilen geht schon ganz gut. Speziell wenn sie auf der Schaukel sitzt oder steht, weiß sie schon ganz genau was sie will. Und das ist immer das Gleiche: höher, und zwar bis zum Anschlag. Am liebsten stundenlang. Ich freue mich schon darauf, wenn sie alleine schaukeln kann…

Bei einem Spielturm mit Schaukel haben Sie diese Annehmlichkeiten bereits und die Bespaßung der Kids ist damit sichergestellt.

Aber was ist eigentlich mit Ihnen?

Uns Eltern fragt da irgendwie keiner mehr. Zugegeben, der Schaukelanbau am Kletterturm ist auch nicht unbedingt für uns geeignet. Aber so eine große, massive Holzschaukel mit dickeren Balken ist schon was Feines. Wenn diese dann noch mit einer Nestschaukel versehen wird in der man völlig relaxt liegen und entspannen kann – das ist mal eine Schaukel zum Verlieben!

Dafür gibt es bei KLETTERTURM.DE 2 interessante Holzschaukel-Modelle

Wir haben bei KLETTERTURM.DE nicht nur den Schaukelanbau zum Kletterturm für Sie, sondern haben zwei äußerst interessante Modelle im Portfolio.

Beide Schaukeln sind als Doppelschaukel ausgelegt und mit einer Balkenstärke von 10 cm ausgestattet – zum Vergleich: der Anbau am Turm hat 8 cm, was für Kinder prinzipiell schon ausreicht.

Wer es jedoch besonders turbulent mag und dafür die nötige Sicherheit will, kann auch 12 cm Balkenstärke bekommen. Damit können Sie die wildesten Rabauken ohne Sorge ihrem Vergnügen nachgehen lassen.

Zum einen haben wir unsere klassische Holzschaukel aus unbehandelter nordischer Fichte, die Sie sich hier ansehen können:

>>Zur klassischen Holzschaukel<<

Doch bei KLETTERTURM.DE stehen ja das Klettern und die Bewegungsförderung im Vordergrund, daher gibt es bei uns natürlich auch eine Schaukel, die das entsprechend wiederspiegelt. Neben dem Klassiker haben Sie also die Möglichkeit auch eine besondere Holzschaukel zu bekommen.

Das Besondere daran ist, dass außerhalb der eigentlichen Schaukel noch Platz für eine Strickleiter geschaffen wurde. Die Strickleiter ist im Paket sogar schon dabei. Natürlich können Sie auch ein Knotenseil oder den Boxsack dort anbringen. Beides ist gut geeignet die motorischen Fähigkeiten weiter zu entwickeln und es bringt Abwechslung ins Spiel.

Sehen Sie selbst:

>>Zur Holzschaukel mit Anbau für Strickleiter<<

Unsere Schaukeln sind nicht nur sehr stabil, sondern erscheinen durch ihre Größe auch sehr imposant. Damit sind sie qualitativ und optisch eine Klasse für sich! Wenn Sie also keinen großen Kletterturm in Ihrem Garten aufstellen möchten, sind unsere Holzschaukeln eine gute Alternative.

Wir liefern die Holzschaukeln mit Zubehör aus. So müssen Sie sich keine Gedanken über die Zusammenstellung machen. Es sind zwei Schaukelbretter, 4 Schaukelhaken und 6 Stützfüße zum Einbetonieren im Lieferumfang enthalten. Für zusätzliche Abwechslung und Spielfreude können Sie weitere Schaukel-Varianten dazu bestellen.

Die Lieblinge unserer Kunden sind ganz klar die Nestschaukel und die Ballschaukel. Aber auch die Fuß- und die Tellerschaukel bringen eine Menge Spaß.

Und nun viel Spaß beim Stöbern.

Bis zum nächsten Mal und – bleiben Sie in Bewegung!

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Spielhaus aus Holz - eine Bereicherung im Garten

Gesamten Beitrag lesen: Spielhaus aus Holz - eine Bereicherung im Garten

Mit einem Spielhaus aus Holz ist so eine Situation fast undenkbar:

„Mama, mir ist laaangweilig und ich will nicht mehr mit dem Ball spielen! Ich will rein…“ Und das bei schönstem Grill- und Spielwetter. Wer kümmert sich jetzt eigentlich um den Grill?

Um diese Situation zu vermeiden braucht man Spielzeug, mit dem Kinder länger beschäftigt sind und gerne draußen an der frischen Luft bleiben. Dafür gibt es nicht nur Kletter- und Spieltürme, sondern auch schöne Spielhäuser in die sich Kinder wunderbar zurückziehen können.

Ein Spielhaus aus Holz ist eine Bereicherung für jeden Garten. Es ist umweltfreundlich und bringt viel Freude für spielende Kinder.

Bei Gesprächen mit jungen Eltern wurde uns bewusst wie wichtig ihnen nicht nur Toben und Klettern ist, sondern auch dass ihre Kinder eine Rückzugsmöglichkeit im Garten haben. Die Klettertürme sind meist recht offen konstruiert und bieten diese Möglichkeit daher nur begrenzt an. Natürlich kann man mit Zubehör und etwas Kreativität selbst solche Nischen schaffen, aber leichter geht es natürlich mit einem Spielhaus, am besten aus chemisch unbehandeltem Holz.

Was ist besser - ein Spielhaus aus Holz oder aus Plastik? Für die Terrasse kann ein kleines Spielhaus aus Kunststoff Sinn machen, denn es steht erstens frei ohne Befestigung und zweitens hat es ganz andere Dimensionen. Soll so ein Spielhaus in den Garten ist die Holzvariante vermutlich die bessere. Ein Holzspielhaus ist größer und bietet damit mehr Möglichkeiten. Es ist stabiler, meist umweltfreundlicher und es sieht viel hochwertiger aus.

Dafür gibt es bei KLETTERTURM.DE 2 Holzspielhaus-Modelle mit vielen Vorteilen

Um Ihnen nun eine Kombination aus Klettern und Toben auf der einen Seite, aber auch Rollenspiele und Rückzugsmöglichkeiten auf der anderen Seite zu bieten, haben wir 2 Spielhaus-Modelle im Sortiment, die all diese Wünsche erfüllen. Natürlich sind beide Spielhäuser aus chemisch unbehandeltem Holz.

Um die Träume Ihrer Kinder zu erfüllen haben wir unseren Evergreen Spielhaus „Blanker Hans“ und das Baumhaus „Sonnenschein“ im Angebot, die wir Ihnen kurz vorstellen möchten. Mehr dazu finden Sie in unserem Shop.

Beide Spielhäuser können um den einfachen Schaukelanbau oder den Schaukelanbau mit Kletterkombination erweitert werden und bieten damit nahezu unbegrenzte Spielfreude.

 

Das Holzspielhaus Blanker Hans ist ein windschiefes Häuschen mit ebenso schiefem Fenster und einer Terrasse. Der Boden ist natürlich eben, um ordentlich spielen zu können.

holzspielhaus_blanker-hans

Neben der coolen Optik hat die schiefe Bauweise noch den angenehmen Nebeneffekt, dass sich die Rückwand als perfekte Kletterwand geradezu anbietet. Einfach ein paar Klettersteine dran und los geht die wilde Kletterei. Bei der Größe der Wand können Sie sogar zwei verschiedene Kletterrouten mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad setzen. Wenn jetzt noch der Schaukelanbau mit Kletterwand und Rutsche dabei ist, wird auch der Bewegungsdrang der Zwerge wirkungsvoll gefördert und für die körperliche Entwicklung genutzt. 

 

>>Zum Spielhaus Blanker Hans<<

 

Unser Baumhaus Sonnenschein ist ein Stelzenhaus, dessen Unterbau so geräumig ist, dass er als Sandkasten genutzt werden kann. Alternativ kann das Spielhaus mit einem geschlossenem Unterbau geliefert werden und bietet damit 2 Räume zum Spielen. Alternativ ist der Raum eine gute Möglichkeit Spielzeug gut zu verstauen. So ist die Spieltruhe immer in direkter Reichweite der Kinder und es fällt gleich viel leichter den Garten einigermaßen ordentlich zu halten.

Wie auch immer: mit dem Baumhaus Sonnenschein haben Sie mit geringem Platzaufwand zwei verschiedene Ebenen zur freien Verfügung, wobei die liebste Fläche der Kinder natürlich oben in der ersten Etage ist. Und jetzt mal ehrlich - Wer möchte nicht gerne ein Penthouse beziehen?

Wenn der Platz nicht Ihr Problem ist können Sie nicht nur, wie bereits oben erwähnt, den Schaukelanbau und die Kletterwand anbringen, sondern insgesamt sogar noch 2 Rutschen. An den Anbau kommt die kleine und aus dem Spielhaus heraus kommt die große Rutsche, die auch als Wasserrutsche genutzt werden kann.

 

>>Zum Baumhaus Sonnenschein<<

 

Jetzt wünschen wir Ihnen viel Spaß beim Zusammenstellen des eigenen Traum-Spielhauses. Wenn Fragen aufkommen stehen wir gerne zur Verfügung.

Bis zum nächsten Mal und – bleiben Sie in Bewegung!

 

Sie wollen noch mehr nützliche Tipps & Tricks? Dann holen Sie sich das gebündelte Wissen rund um Spieltürme in kostenlosen Ratgeber 

>>hier klicken für den Ratgeber<<

Cover_Report

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Vorbereitung für den Kletterturm aus Holz im Herbst

Gesamten Beitrag lesen: Vorbereitung für den Kletterturm aus Holz im Herbst

Wie bereitet man einen Spielturm auf den Herbst vor?

Der Herbst naht und Sie haben einen Kletterturm aus Holz in Ihrem Garten? Dann hat Ihr Nachwuchs das optimale Spielgerät, um die restlichen schönen Tage im Herbst im Freien zu nutzen. Der Wunsch nach größeren Freizeitaktivitäten im Freien wird kleiner und die Gefahr zum Stubenhocker zu mutieren wächst. Wenn Sie jetzt einen Kletterturm Holz als Lockmittel im Garten stehen haben: Herzlichen Glückwunsch!

Denn das bedeutet kurze Wege, keine große Vorbereitung oder gepackte Tasche nötig und wenn es zu kalt wird oder zu regnen anfängt ist man sofort wieder im Haus. Außerdem regt die Jahreszeit auch die Phantasie ungemein an. Dabei ist nicht nur das Farbenspiel der Natur gemeint, sondern auch viele Märchen und andere Geschichten werden bevorzugt im Herbst erzählt und regen zum Rollenspiel an.

Der Herbst hat mit seinem Laub und seiner Nässe aber auch seine Tücken. Das gilt auch für einen Holzkletterturm!

Welche Bedeutung hat das nun für Sie und Ihren Kletterturm aus Holz?

Um den Holzkletterturm optimal auf den Herbst und Winter vorzubereiten haben wir verschiedene Empfehlungen für Sie:

  • Steht der Kletterturm Holz mit seinen Pfosten direkt auf feuchtem Untergrund? Wenn ja, haben Sie jetzt noch die Gelegenheit schützende Isopats unterzuschieben. Unsere Empfehlung finden Sie hier auf Amazon.
  • Steht der Kletterturm in einem sonnigen Teil Ihres Gartens mit guter Belüftung und kann zwischendurch immer wieder gut trocknen? Wenn nein kann eine Lasur (auch nachträglich möglich, wenn auch nicht optimal) die Lebensdauer erhöhen. Wir empfehlen eine wasserbasierte Dünnschichtlasur.
  • Haben Sie Bäume im Garten die ihr Laub auf den Kletterturm fallen lassen? Sorgen Sie bitte regelmäßig dafür, dass das Laub entfernt wird um die entstehende Staunässe zu vermeiden.
  • Wenn Ihre Baume über den Kletterturm ragen, prüfen Sie bitte auch regelmäßig auf Totholz. Herabfallende Äste können nicht nur für Schäden am Turm sorgen, sondern sind eine ernsthafte Gefahr für spielende Kinder.
  • Haben Sie bereits das Umfeld des Kletterturmes mit Fallschutzmatten ausgelegt? Jetzt im Herbst besteht erhöhte Rutschgefahr, da sollten die Kinder vor besonders gefährlichen Stellen geschützt werden.

Der Fokus der Punkte liegt auf: Nässe bzw. Staunässe vermeiden. Damit erhöhen Sie nicht nur die Lebensdauer des Spielturmes, sondern verringern auch die Unfallgefahr.

Wenn Sie diese Punkte beherzigen, steht einem unbeschwerten Spielgenuss nichts mehr im Wege. Fällt Ihnen noch einwichtiger Punkt dazu ein?

Wir wünschen einen goldenen Oktober und - bleiben Sie in Bewegung!

 

Sie wollen noch mehr nützliche Tipps & Tricks? Dann holen Sie sich das gebündelte Wissen rund um Spieltürme in unserem eBook 

>>hier klicken für den Ratgeber<<

Cover_Report

Die wichtigsten 5 Punkte nochmal als Video:

 

Bild von Gino Ginelli / Mc Add / pixelio.de

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Firmenclip

Gesamten Beitrag lesen: Firmenclip

Kletterturm Video

Um auch auf YouTube vertreten zu sein und unseren Bekanntheitsgrad weiter zu steigern, haben wir uns entschlossen einen eigenen Firmenclip zu produzieren. 

Bereits bei unserer Pressemitteilung haben wir mit Regional.de gute Erfahrungen gemacht und haben diese Zusammenarbeit mit dem Firmenclip weiter fortgesetzt. Wir konnten nun mit dem Firmenclip einen weiteren Meilenstein in unserer Öffentlichkeitsarbeit setzen.

Den Clip finden entweder auf Youtube, oder direkt bei unserem Werbepartner Regional.de

Und nun viel Spaß beim Anschauen:

 

Wenn Ihnen unser Video gefällt, dürfen Sie es auf Youtube gerne liken.

Bis zum nächsten mal und - bleiben Sie in Bewegung!

 

Sie wollen noch mehr nützliche Tipps & Tricks? Dann holen Sie sich das gebündelte Wissen rund um Spieltürme in kostenlosen Ratgeber 

>>hier klicken für den Ratgeber<<

Cover_Report

Gesamten Beitrag lesen
21 - 30 von 42 Ergebnissen